Achtung Panzer! Zur Wiederherstellung der deutschen Panzerwaffe

„Die Grundsätze des Kampfes sind für alle Waffen die gleichen. Ihre Anwendung ist jedoch in hohem Maße bedingt durch die verfügbaren technischen Kampfmittel. Über Verwendung und Einsatz von Panzerkampfwagen sind die Meinungen noch sehr geteilt. Das ist nicht verwunderlich. Ist doch das Verharrungsvermögen bei allen Armeen – aber nur zum Teil mit einem gewissen Recht – besonders groß. Die Erfahrungen des Weltkrieges weisen zwar eindeutig auf Zusammenfassung der Panzerkampfwagen in Massen an entscheidender Stelle hin. Das entspricht auch dem Grundsatz der Schwerpunktbildung. Die Erfahrungen scheinen aber vielen noch nicht ausreichend, besonders nachdem in der Zwischenzeit die Abwehrmittel nach Zahl und Wirkung erheblich verstärkt worden sind. Eines ist aber wohl klar, daß jedes technische Kampfmittel – auch der Panzerkampfwagen – bis zur äußersten Strenge aller seiner Möglichkeiten ausgenutzt werden soll und muß. Das bedingt, daß die Möglichkeiten nicht gehemmt werden durch Rücksichten auf das vorhandene Alte. Das neue Kampfmittel soll vielmehr richtunggebend sein. Das Alte muß im Sinne der gebotenen Möglichkeiten weiter entwickelt, notfalls geändert werden.“ (Heinz Guderian, Achtung Panzer!)
Type: All
lock

NSFW

Race and Religion

thumb_up5thumb_downchat_bubble4
lock

NSFW

Race and Religion

thumb_up5thumb_downchat_bubble4
lock

NSFW

Race and Religion

thumb_up2thumb_downchat_bubble
·
lock

NSFW

Race and Religion

thumb_up1thumb_downchat_bubble
lock

NSFW

Race and Religion

thumb_up13thumb_downchat_bubble10
lock

NSFW

Race and Religion

thumb_up13thumb_downchat_bubble11
·
lock

NSFW

Race and Religion

thumb_up5thumb_downchat_bubble3

Heute begann für unseren Königstiger der Ernst des Panzerlebens. Da die ersten Exemplare unserer altdeutschen Panzerkatze 1944 an die Westfront verlegt worden sind, um dort den Einfall der Amerikaner und Engländer abzuwehren zu helfen. Wie fast alle unsere Waffen mußte auch unser...See more

thumb_up11thumb_downchat_bubble10
lock

NSFW

Race and Religion

thumb_up3thumb_downchat_bubble2
lock

NSFW

Race and Religion

thumb_up5thumb_downchat_bubble4
·
lock

NSFW

Race and Religion

thumb_up19thumb_downchat_bubble18
lock

NSFW

Race and Religion

thumb_up19thumb_downchat_bubble18
„Die Grundsätze des Kampfes sind für alle Waffen die gleichen. Ihre Anwendung ist jedoch in hohem Maße bedingt durch die verfügbaren technischen Kampfmittel. Über Verwendung und Einsatz von Panzerkampfwagen sind die Meinungen noch sehr geteilt. Das ist nicht verwunderlich. Ist doch das Verharrungsvermögen bei allen Armeen – aber nur zum Teil mit einem gewissen Recht – besonders groß. Die Erfahrungen des Weltkrieges weisen zwar eindeutig auf Zusammenfassung der Panzerkampfwagen in Massen an entscheidender Stelle hin. Das entspricht auch dem Grundsatz der Schwerpunktbildung. Die Erfahrungen scheinen aber vielen noch nicht ausreichend, besonders nachdem in der Zwischenzeit die Abwehrmittel nach Zahl und Wirkung erheblich verstärkt worden sind. Eines ist aber wohl klar, daß jedes technische Kampfmittel – auch der Panzerkampfwagen – bis zur äußersten Strenge aller seiner Möglichkeiten ausgenutzt werden soll und muß. Das bedingt, daß die Möglichkeiten nicht gehemmt werden durch Rücksichten auf das vorhandene Alte. Das neue Kampfmittel soll vielmehr richtunggebend sein. Das Alte muß im Sinne der gebotenen Möglichkeiten weiter entwickelt, notfalls geändert werden.“ (Heinz Guderian, Achtung Panzer!)