redpilledprincess

@redpilledprincess
Artist TED Fellow Carnegie Hall Fellowship 2007 Master Flow-State Practitioner Life Coach Political Philosopher
location_onArkansas
Subscribers3k
Subscriptions3k
Views219.61k
Bill Ottman
  • ·
  • verified_user

Co-creator & CEO @minds

impshum
  • ·
  • verified_user

Why not take an unorthodox look at our meaningless lives in the hope that we can better ourselves by discarding trivial nonsense? Web Development https://recycledrobot.co.uk If It Wasn't For Those Damn Whelks! https://impshum.co.uk Moarthan News Sauce https://moarthan.co.uk Anime Memes https://theotakumeme.com Faith In Humanity Score https://faithinhumanityscore.co.uk

www.jaydafransen.online Faithful to God and Britannia ✝️🇬🇧 Purged from Twitter 18/12/2017 Declared a “Dangerous Individual” by Facebook 28/04/2019 ‘If the world hates you, remember that it hated me first’ John 15:18

You Don't Need A Permit For A God Given Right

Jesus said, "Know what is in front of your face, and what is hidden from you will be disclosed to you."

Hello everybody, this channel is of many things; drawing art, writing parodies, taking videos or photos of places I've visited. I'm also a youtuber https://www.youtube.com/user/BiFriday and I'm on bitchute https://www.bitchute.com/channel/redpillsamurai/ who likes to do exploration, i hope to gain interest from people subscribing to provide support and help me in furthering the expedition to explore all over the world. I also have Zazzle created to sell my Red Pill Philosophy i created. Most of my drawings i've been creating would go on the products as with my philosophy. The reason i named myself the "red pill samurai" is because i am striving to better my own life and live as well as help teach others too, which is why i created the red pill samurai philosophy.

Account Manager Bitcoin Trade 48Hours/5days Trade Online Marketer Tested and Trusted🔜Bitcoin Miner Accurate Signal

„Von der Moralität der Schaubühne. - Wer da meint, Shakespeares Theater wirke moralisch und der Anblick des Macbeth ziehe unwiderstehlich vom Bösen des Ehrgeizes ab, der irrt sich: und er irrt sich noch einmal, wenn er glaubt, Shakespeare selber habe so empfunden wie er. Wer wirklich vom rasenden Ehrgeiz besessen ist, sieht dies sein Bild mit Lust; und wenn der Held an seiner Leidenschaft zu Grunde geht, so ist dies gerade die schärfste Würze in dem heißen Getränke dieser Lust. Empfand es der Dichter denn anders? Wie königlich, und durchaus nicht schurkenhaft, läuft sein Ehrgeiziger vom Augenblick des großen Verbrechens an seine Bahn! Erst von da ab zieht er „dämonisch“ an und reizt ähnliche Naturen zur Nachahmung auf; - dämonisch heißt hier: zum Trotz gegen Vorteil und Leben, zu Gunsten eines Gedankens und Triebes. Glaubt ihr denn, Tristan und Isolde gäben dadurch eine Lehre gegen den Ehebruch, daß sie Beide an ihm zu Grunde gehen? Dies hieße die Dichter auf den Kopf stellen: welche, wie namentlich Shakespeare, verliebt in die Leidenschaften an sich sind, und nicht am geringsten in ihre todbereiten Stimmungen: - jene, wo das Herz nicht fester mehr am Leben hängt, als ein Tropfen am Glase. Nicht die Schuld und deren schlimmer Ausgang liegt ihnen am Herzen, dem Shakespeare so wenig wie dem Sophokles (im Ajax, Philoktet, Ödipus): so leicht es gewesen wäre, in den genannten Fällen die Schuld zum Hebel des Dramas zu machen, so bestimmt ist dies gerade vermieden. Ebensowenig will der Tragödiendichter mit seinen Bildern des Lebens gegen das Leben einnehmen! Er ruft vielmehr: „es ist der Reiz allen Reizes, dieses aufregende, wechselnde, gefährliche, düstere und oft sonnendurchglühte Dasein! Es ist ein Abenteuer, zu leben, - nehmt diese oder jene Partei darin, immer wird es diesen Charakter behalten!“ - So spricht er aus einer unruhigen und kraftvollen Zeit heraus, die von ihrer Überfülle an Blut und Energie halb trunken und betäubt ist, - aus einer böseren Zeit heraus, als die unsere ist: weshalb wir nötig haben, uns den Zweck eines Shakespearischen Dramas erst zurecht und gerecht zu machen, das heißt, es nicht zu verstehen.“ (Friedrich Nietzsche, „Morgenröte“)

MIX of nationalist music and radio hits from the 1960s to 2020s. Edgy parodies, Southern Rock, Beer Hall, Oldies, Folk, Fashwave. Edifying songs that convey culture and traditional romance. Relatable lyrics for white populations facing hard-hitting truths. NSFW

Location
Arkansas
Joined
Nov 2017
Groups
Channel Views
219.61k
Subscribers
Subscriptions