Achtung Panzer! Die Rache des Cäsar In meiner Rache des Cäsar beschäftige ich mich mit den abstrusen Behauptungen der Sophisten der nordamerikanischen Wilden, gemäß denen der Julius Cäsar uns Deutscher erschaffen haben soll: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-43078944.html Dieser Unfug ist – wie etwa die zahllosen Versuche Friedrich dem Großen seinen Ruhm streitig zu machen – Teil der psychologischen Kriegführung der VSA gegen uns Deutsche. Doch stolpern die VS-Amerikaner hier mal wieder über ihre eigenen Füße, da ich in meinen Panzerdichtungen sehr viel aus diesem Schwachsinn ableiten kann und dies nicht nur im Bezug auf die alten Römer, sondern auf die Literatur an sich (wie man vielleicht am Auftauchen der Schildmaid Eowyn aus dem Herrn der Ringe schon bemerkt hat). Im Wesentlichen bedeutet diese Behauptung der VS-amerikanischen Sophisten nämlich: Daß man zum Einen mittels Schriftstellerei die Wirklichkeit verändern und Personen und ganze Völker erschaffen kann und daß diese – so wie eben wir Deutschen – eigene Vorstellungen und Ideen von ihrem Dasein haben. Laut dem Julius Cäsar sollen wir Deutschen nämlich keinen Wein mögen und da denken wir doch gar nicht dran... Zu finden ist das Stück unter: https://karolinevguenderrode.files.wordpress.com/2018/02/die-rache-des-cc3a4sar-bis-zum-zitatgemetzel.pdf Die altdeutsche Fassung: https://karolinevguenderrode.files.wordpress.com/2019/09/die-rache-des-cc3a4sar-bis-zum-zitatgemetzel-altdeutsch.pdf
thumb_up14thumb_downchat_bubble

More from Karoline von Guenderrode

Vor dem Kronen-Scheintodesseuchen-Impfstoff sei eindringlich gewarnt https://www.bmbf.de/de/das-sollten-sie-ueber-impfstoffe-wissen-12724.html „Bei diesen Impfstoffen werden keine Krankheitserreger oder deren Bestandteile (Antigene) für die Immunisierung benötigt. Durch die Impfung wird den Zellen im Muskelgewebe in Form einer mRNA (messenger-RNA bzw. Boten-RNA) nur die Information für die Herstellung einzelner Antigene übertragen. Ähnlich der Infektion mit einem Virus, beginnt die Zelle nach dem Bauplan der mRNA mit der Produktion von Proteinen, die als Antigene dem Immunsystem präsentiert werden und eine Immunantwort auslösen. Da es sich nur um einzelne Proteine handelt, die von den Zellen hergestellt werden, ist mit dieser Methode keinerlei Infektionsrisiko vorhanden.“ Schon die „offiziellen“ Verlautbarungen zum neuen Impfstoff lassen es einen eiskalt den Rücken hinunterlaufen. Dieses neue Verfahren wurde nämlich bisher noch niemals beim Menschen angewendet und es gibt auch keine Langzeitstudien. Man spielt hier also ein gefährliches Hasardspiel. Was das Zeug langfristig im menschlichen Körper macht, wissen wohl die Nornen allein. Möglich sind Unfruchtbarkeit, Krebs, Versagen eures Abwehrsystems, Stoffwechselerkrankungen und vieles andere mehr... Die Karo denkt hier natürlich mal wieder Arges. Denn es ist unwahrscheinlich, daß die liberalen Handpuppenregierung des (((Feindes))) uns Deutschen einen solchen Streich spielen würde wegen einer so harmlosen Krankheit wie der Kronen-Scheintodesseuche, bei der es sich höchstwahrscheinlich um die alljährliche Grippe handelt. Würde die Pest oder gar Ebola wüten und man mit dem Tod von neun Zehntel der Bevölkerung rechnen müssen, dann wäre das etwas anderes. Es könnte also durchaus sein, daß es sich bei dem angeblichen Impfstoff um die Giftspritze handelt und daß deren angebliche Nebenwirkungen sehr wohl bekannt sind. Laut den Georgien-Richtsteinen soll nämlich die Menschheit auf unter 500 Millionen verringert werden. https://www.youtube.com/watch?v=Ylu6UfzqnI0 Es besteht also einiger Grund zu Sorge, wenn ein gemeingefährlicher Verrückter wie der Chef der Firma Kleinweich erklärt, daß er sieben Milliarden Menschen impfen lassen will... https://www.oha-zeitung.de/impfstoff-fuer-sieben-milliarden-menschen-bill-gates-will-die-welt-mit-der-nadel-retten/ Mit Händen und Füßen sollte man sich daher gegen eine Impfung wehren. Ob es ein Entkommen gibt, ist allerdings fraglich. Denn wenn es die Giftspritze ist, so werden wir Deutschen diese mit Sicherheit allesamt verabreicht bekommen. Da dürften ärztliche Bescheinigungen und solche Kunstgriffe herzlich wenig nützen. Denn aufs Morden versteht sich der (((Feind))) fürwahr... https://de.metapedia.org/wiki/Holodomor Die Karo jedenfalls fühlt sich stark an Goethes Egmont erinnert: „Keine Rettung! - - Süßes Leben! schöne freundliche Gewohnheit des Daseins und Wirkens! von dir soll ich scheiden! So gelassen scheiden! Nicht im Tumulte der Schlacht, unter dem Geräusch der Waffen, in der Zerstreuung des Getümmels gibst du mir ein flüchtiges Lebewohl; du nimmst keinen eiligen Abschied, verkürzest nicht den Augenblick der Trennung. Ich soll deine Hand fassen, dir noch einmal in die Augen sehn, deine Schöne, deinen Wert recht lebhaft fühlen und dann mich entschlossen losreißen und sagen: Fahre hin!“ Bleibt wohl nur noch sich zu den japanischen Kamikazefliegern zu melden... https://www.youtube.com/watch?v=47Si2bH5Ol8
44 views · Dec 18th, 2020

More from Karoline von Guenderrode

Vor dem Kronen-Scheintodesseuchen-Impfstoff sei eindringlich gewarnt https://www.bmbf.de/de/das-sollten-sie-ueber-impfstoffe-wissen-12724.html „Bei diesen Impfstoffen werden keine Krankheitserreger oder deren Bestandteile (Antigene) für die Immunisierung benötigt. Durch die Impfung wird den Zellen im Muskelgewebe in Form einer mRNA (messenger-RNA bzw. Boten-RNA) nur die Information für die Herstellung einzelner Antigene übertragen. Ähnlich der Infektion mit einem Virus, beginnt die Zelle nach dem Bauplan der mRNA mit der Produktion von Proteinen, die als Antigene dem Immunsystem präsentiert werden und eine Immunantwort auslösen. Da es sich nur um einzelne Proteine handelt, die von den Zellen hergestellt werden, ist mit dieser Methode keinerlei Infektionsrisiko vorhanden.“ Schon die „offiziellen“ Verlautbarungen zum neuen Impfstoff lassen es einen eiskalt den Rücken hinunterlaufen. Dieses neue Verfahren wurde nämlich bisher noch niemals beim Menschen angewendet und es gibt auch keine Langzeitstudien. Man spielt hier also ein gefährliches Hasardspiel. Was das Zeug langfristig im menschlichen Körper macht, wissen wohl die Nornen allein. Möglich sind Unfruchtbarkeit, Krebs, Versagen eures Abwehrsystems, Stoffwechselerkrankungen und vieles andere mehr... Die Karo denkt hier natürlich mal wieder Arges. Denn es ist unwahrscheinlich, daß die liberalen Handpuppenregierung des (((Feindes))) uns Deutschen einen solchen Streich spielen würde wegen einer so harmlosen Krankheit wie der Kronen-Scheintodesseuche, bei der es sich höchstwahrscheinlich um die alljährliche Grippe handelt. Würde die Pest oder gar Ebola wüten und man mit dem Tod von neun Zehntel der Bevölkerung rechnen müssen, dann wäre das etwas anderes. Es könnte also durchaus sein, daß es sich bei dem angeblichen Impfstoff um die Giftspritze handelt und daß deren angebliche Nebenwirkungen sehr wohl bekannt sind. Laut den Georgien-Richtsteinen soll nämlich die Menschheit auf unter 500 Millionen verringert werden. https://www.youtube.com/watch?v=Ylu6UfzqnI0 Es besteht also einiger Grund zu Sorge, wenn ein gemeingefährlicher Verrückter wie der Chef der Firma Kleinweich erklärt, daß er sieben Milliarden Menschen impfen lassen will... https://www.oha-zeitung.de/impfstoff-fuer-sieben-milliarden-menschen-bill-gates-will-die-welt-mit-der-nadel-retten/ Mit Händen und Füßen sollte man sich daher gegen eine Impfung wehren. Ob es ein Entkommen gibt, ist allerdings fraglich. Denn wenn es die Giftspritze ist, so werden wir Deutschen diese mit Sicherheit allesamt verabreicht bekommen. Da dürften ärztliche Bescheinigungen und solche Kunstgriffe herzlich wenig nützen. Denn aufs Morden versteht sich der (((Feind))) fürwahr... https://de.metapedia.org/wiki/Holodomor Die Karo jedenfalls fühlt sich stark an Goethes Egmont erinnert: „Keine Rettung! - - Süßes Leben! schöne freundliche Gewohnheit des Daseins und Wirkens! von dir soll ich scheiden! So gelassen scheiden! Nicht im Tumulte der Schlacht, unter dem Geräusch der Waffen, in der Zerstreuung des Getümmels gibst du mir ein flüchtiges Lebewohl; du nimmst keinen eiligen Abschied, verkürzest nicht den Augenblick der Trennung. Ich soll deine Hand fassen, dir noch einmal in die Augen sehn, deine Schöne, deinen Wert recht lebhaft fühlen und dann mich entschlossen losreißen und sagen: Fahre hin!“ Bleibt wohl nur noch sich zu den japanischen Kamikazefliegern zu melden... https://www.youtube.com/watch?v=47Si2bH5Ol8
44 views · Dec 18th, 2020