explicitClick to confirm you are 18+

Folge 13.2: Plattform-Coin ETHEREUM (ETH)

kryptokabinettNov 29, 2018, 1:48:41 PM
repeatthumb_upthumb_down

kryptokabinett.at ist ein Podcast/blog der sich an Anfänger und Neueinsteiger richtet.

Hallo!

...und Willkommen!

Das ist die Nachlese der 13. Folge des kryptokabinett.at-Podcasts zum Thema: PLATTFORM-COINS

PODCAST

https://kryptokabinett.blogspot.com/2018/09/folge-13-konsensusethoden-in-der-13.html

In diesem zweiten Post zur 13. Folge des Podcasts gibt es grundlegende Infos über den Plattformcoin Ethereum (ETH).


Zuerst einmal zum Spitzenreiter unter den Plattform-Coins: der

ETHEREUM-Plattform (ETH)

Während Bitcoin (als erste Blockchain-Generation) das Finanzsystem aufmischt, nutzt Ethereum die Blockchain-Technologie, um im generell im Internet Mittelsmänner überflüssig zu machen.

Mit Ethereum soll sowohl das Hosting von Daten als auch die Überwachung der Erfüllung von Verträgen nicht länger zentral von einigen, wenigen Internetgiganten erfolgen.

Ethereum möchte selbst als ein dezentraler Computer verstanden werden, mit dem das existierende Client-Server-Modell weiter dezentralisiert werden soll.


GESCHICHTLICHES ÜBER ETHEREUM

Ethereum wurde ursprünglich Ende 2013 von Vitalik Buterin – der ja seit diesen Tagen zu einer Art Posterboy der Kryptowährungen aufgestiegen ist - allgemein in einem Whitepaper beschrieben und im Januar 2014 erstmals vorgestellt.

Gavin Wood, Mitbegründer des Projekts, veröffentlichte im April 2014 mit dem „Ethereum Yellow Paper“ die formale Spezifikation und das Design der Ethereum Virtual Machine (EVM) und im Juli 2015 wurde das Ethereum-Netzwerk in Betrieb genommen.

Die Entwicklung wird von der Schweizer Stiftung Ethereum-Foundation geleitet.


WAS SIND SMARTCONTRACTS?

Die Besonderheit von Ethereum sind die Smart Contracts, die aus dem Ethereum-Netzwerk einen dezentralen Computer machen. Über Smartcontracts habe ich bereits in Folge 9. des Podcast berichtet.

Ethereum wird deshalb auch als die zweite Blockchain-Generation beschrieben.

Mithilfe dieser Smart Contracts ist auch die Entwicklung so genannter dApps (das sind dezentrale Applications) möglich.


WAS SIND dAPPS?

dApps sind eben dezentrale Apps - also Anwendungen, die nicht nur Open Source sind, sondern die während der Laufzeit auf die korrekte Funktion überprüft werden können.

Mithilfe dieser dApps lässt sich die Vision hinter Ethereum auch erklären:

...da letztlich ein jeder eine Node betreiben kann, besitzt jeder dieselbe Funktionalität und kann entsprechend auf der Infrastruktur aufgesetzte Dienstleistungen anbieten.

Im Gegensatz zu normalen App-Stores bei denen der Entwickler und auch der Kunde der Apps von dem Betreiber des Appstores abhängig sind liegen somit bei dApps die Möglichkeiten anders:

Die dApps können ohne App-Store vertrieben werden und die Daten selber liegen auch in der Hand des Kunden.

Ob dApps tatsächlich eines Tages den App-Stores von Google oder Apple den Rang ablaufen, ist heute nicht vorherzusagen aber es lohnt sich trotzdem die Entwicklungen von Ethereum-basierten Smart Contracts und dApps aufmerksam zu verfolgen.


Und kommen wir jetzt zur Killer-Applikation von Ethereum: den ERC20-Tokens

WAS SIND ERC-20 TOKENS?

Erst mit dem ERC-20 Standard wurde es möglich über Smartcontracts standardisierte Tokens die auf der Ethereum-Blockchain laufen zu erstellen.

Dies wird auch sehr häufig genutzt: ...es sind derzeit (mit Stand vom Ende Nov. 2018) über 819 Tokens auf etherscan.io gelistet.

Darunter sind so bekannte Namen wie:

- VeChain welche einen Blockchain-as-a-service anbietet.

- der BNB-Token des Binance-Exchange mit dem man seine Fees günstig zahlen kann.

- OmiseGo die Finanzdienstleistungen für Menschen ohne Bankkonten anbietet.

- Civic die einen Identitätsnachweisdienst anbieten oder

- Storj.io die einen dezentralen Speicherplatz anbieten.

Manche dieser ICOs arbeiten selber an eigenen Blockchains (sogenannte Mainchains) um dann die Tokens dorthin zu übersiedeln.

Hier gilt es dann aufzupassen wie bzw. wann man von den Plattform-Tokens auf in die Coins der neue Blockchain überwechselt (Tokentausch). Denn die alten Tokens selber werden nach der Übersiedlung wertlos.

Andere ICOs haben andere Geschäftsfelder, und bauen deshalb auch keine eigenen Blockchains und werden Ihre Tokens wohl immer auf Plattformen laufen lassen. (z.B. der Exchange Binance)

Derzeit (Ende Nov. 2018) hat Ethereum – trotz bitteren Kryptowinter - einen Marketcap von 18 Mrd. US-Dollar und ist damit als Nummer 2 am Kryptowährungsmarkt eine sichere Nummer.


Im drittenTeil über Plattform-Coins geht es um Stellar Lumens (XLM).



Hier gehts zurück zu Folge 13.1 Plattform-Coins.



https://ethereum.org/

https://de.wikipedia.org/wiki/Ethereum

https://www.btc-echo.de/tutorial/was-ist-ethereum-ether/

https://github.com/ethereum/wiki/wiki/White-Paper

https://ethereum.github.io/yellowpaper/paper.pdf

https://www.ethereum.org/foundation

dApps:

https://en.wikipedia.org/wiki/Decentralized_application

https://play.google.com/store

https://www.apple.com/lae/ios/app-store/

https://www.stateofthedapps.com/

ERC-20-Token:

https://www.btc-echo.de/tutorial/was-ist-ein-erc-20-token/

https://theethereum.wiki/w/index.php/ERC20_Token_Standard

https://etherscan.io/tokens

https://tokenmarket.net/blockchain/ethereum/assets

bekannte ICO-Token auf der Ethereum-Plattform:

https://www.vechain.com

https://www.binance.com/

https://omisego.network/

https://www.cryptolist.de/omisego

https://www.civic.com/

https://storj.io/


https://www.minds.com/blog/view/904042026608390144



Ich bin über http://kryptokabinett.at , und ebenfalls über über Twitter und facebook erreichbar und würde mich über Likes und Kommentare freuen:

https://www.facebook.com/KryptoKabinett/

https://twitter.com/kryptokabinett


Alle bisherigen Podcastfolgen sind auf kryptokabinett.at abrufbar bzw. kann man den Podcast über folgenden RSS-Feed abonnieren:

http://feeds.soundcloud.com/users/soundcloud:users:336006123/sounds.rss


Nachtrag:

Der Podcast wurde im September 2018 aufgenommen und im November 2018 transkribiert.


Viel Spaß beim Nachlesen!

...und haltet Eure Privatekeys sicher!!! :)