explicitClick to confirm you are 18+

Folge 10: The DAO

kryptokabinettNov 21, 2018, 1:08:36 PM
repeatthumb_upthumb_down

kryptokabinett.at ist ein Podcast/blog der sich an Anfänger und Neueinsteiger richtet.

Hallo!

...und Willkommen!

Das ist die Nachlese der 10. Folge des kryptokabinett.at-Podcasts zum Thema: The DAO

PODCAST:

https://kryptokabinett.blogspot.com/2018/04/folge-10-dao-in-der-zehnten-folge-des.html

In diesem Post zur 10. Folge des Podcasts gibt es grundlegende Infos zur ersten Dezentralen Autonomen Organisation - kurz "The DAO" genannt:

...ich werde wie bei der Letzten Folge versprochen über die legendäre DAO – die erste Dezentrale Autonome Organisation auf der Ethereum-Platform erzählen.


WAS IST EINE DAO?

Eine DAO, zu deutsch eine Dezentrale Autonome Organisation ist eine Organisation, deren Managementstrukturen und -regeln digital und unveränderbar durch einen Smartcontract festgeschrieben werden, diese werden dezentral ausgeführt und kommt daher ohne konventionelle Entscheidungsgremien wie z.B. einem Vorstand aus.

Im Juli 2015 wurde die Ethereum-Beta mit dem Namen Ethereum-Frontier veröffentlicht.

Ethereum-Frontier war das Grundgerüst für Ethereum, und die Hauptfunktionen bestanden in der Implementierung eines Proof-of-Work-Algorithmus und verteilt ausgeführten Programmen: ...den sogenannten Smart Contracts.

"The DAO" ist die bekannteste DAO, die bisher auf der Ethereum-Blockchain implementiert wurde. Sie wurde von der Firma Slock.it entwickelt und veröffentlicht.


AUFGABEN VON "THE DAO":

"The DAO" bestand aus Smartcontracts und einem Voting-System und allgemein beschrieben handelte es sich um eine autonome und automatisierte Investmentfirma.

Grob zusammengefasst bestand die Aufgabe von "The DAO" darin:

 - Ether (ETH) (...die Standard-Coins der Ethereum-Plattform) durch Verkauf von Stimmberechtigungen einzusammeln

 - ein Entscheidungsgremium über die Verwendung des gesammelten Ethers abzuhalten und dann entsprechend dergetroffenen Entscheidung

 - die gesammelten Ether zu überweisen.


WIE FUNKTIONIERT EINE DAO?

In was investiert werden soll liegt hier ganz in den Händen der Investoren bzw. ihrer jeweiligen Stimmanteile. Es entscheiden hier also noch die immer die Menschen.

Die Mitglieder der DAO können dieser, auf elektronischen Weg, Vorschläge zur Finanzierung von realen Firmen oder auch gemeinnützigen Organisationen zusenden.

In der Theorie der Entwickler haben nicht nur Staaten keinen Zugriff auf die DAO - Möglicherweise könnte überhaupt niemand sie stoppen.

Die DAO ist eben nicht nur dezentral, sondern eben auch "autonom".

Der Code legt fest, dass es keinen Chef gibt – keinen der die DAO einfach abdrehen könne - nicht einmal die Entwickler selbst.

Nur wenn alle DAO-Token-Inhaber einstimmig entscheiden, den Betrieb einzustellen, kann eine DAO geschlossen werden.

Im Falle größeren Uneinigkeit in der Versammlung der Stimmenbesitzer würden automatisiert Forks erzeugt – und so entstünden, wie bei einer Zellteilung - neue DAOs, gefüllt mit dem Geld der nicht einverstandenen Investoren-Untergruppen und eben mit dem neuen vorgegebenen Ziel.


"THE DAO"

"The DAO" wurde im April 2016 in die Ethereum-Blockchain hochgeladen und durchlief ein Crowdfunding mit Ether bis zum 28. Mai 2016.

Die DAO-Token, die zur Stimmabgabe für die in der DAO getroffenen Entscheidungen berechtigen, konnten kurz darauf auf diversen Kryptobörsen gehandelt werden.


Ein Radikal-Libertärer (Alb-)Traum?

Ein radikal-libertärer Traum ging sozusagen in Erfüllung: ...der Traum von der Verselbstständigung des Kapitalismus.

Nicht gerade unproblematisch – denn hätte man gegen eine DAO einen Anspruch, so könnte man diesen praktisch unmöglich erwirken. Eine Rechtsklage wäre nach aktuellem Recht nicht möglich, da eine autonome dezentrale Organisation weder einen Sitz hat und auch keine natürliche oder juristische Person darstellt.

Auch wäre das Stoppen oder Verändern einer solchen Organisation nicht möglich, da man gegen diese keinen Anspruch geltend machen kann.


DER HACK:

Am 17. Juni 2016 hatte es dann aber ein Unbekannter durch einen Fehler im Smartcontract der DAO geschafft 3,6 Millionen Ether im Wert von damals 65Mio Euro unbrauchbar zu machen. Damit wurde der Untergang der DAO eingeleitet.

Für die Nerds unter uns - Wie wurde die DAO gehackt?

Wenn wir als DAO-Token-Inhaber von der DAO getrennt (geforkt) werden, erstellt diese ein neues untergeordnetes DAO und zahlt uns (in einer Transaktion) unsere Coins zurück, indem es diese an die neue DAO übersendet.

Der Angreifer hat durch rekursives Aufrufen dieser Funktion eine Schleife erstellt sodass das "The DAO" Mehrmals anstelle von nur Einmal bezahlt hat.

Diese Schleife verursachte, dass das "The DAO" zehntausende Mal die Menge von mehreren hunderten Ether zu dem neuen untergeordneten DAO transferierte und die ursprüngliche DAO sozusagen ausraubte.

Das passierte in etwa so als würden wir zur Bank gehen 1000€ abheben und dann zum Banker sagen: bevor sie mir die 1000€ abbuchen – geben sie mir doch bitte 1000€ und bevor die diese abbuchen - geben sie mir doch bitte nochmal 1000 und bevor sie diese abbuchen geben sie mir doch bitte nochmal 1000, usw... usf….

Lustig – in der Bank mit Echtem Personal kaum möglich, aber hier, durch einen Bug im Smartcontract möglich geworden.

Der Hacker konnte somit Tokens im Wert von 53Mio Dollar in seinem abgespalteten DAO einsammeln.


EINE KURZE VERSCHNAUFPAUSE

Eine Schutzfunktion des DAO friert jedoch die Gelder für 28 Tage nach der Abspaltung einer DAO ein.

28 Tage in denen die Community und die Entwickler Zeit hatten sich zu entscheiden was passieren sollte...


DER KRIEG UM "THE DAO"

Vitalik Buterin, einer der Gründer von Ethereum, sagte einfach:

"Die Ethereum Foundation hat nichts mit der DAO zu tun.“

Die Technologie soll neutral bleiben, der Code mischt sich nicht in die Probleme seiner Nutzer ein. Womit er auch Recht hatte. Doch derart auf sich gestellt, beginnt die Community sich gegenseitig zu befetzen. Bekannt wurde das als die DAO-Wars.

Viele Vorschlage gingen ein – die Gelder für ewig eingefroren lassen zum Beispiel. Was viele geschädigte Investoren wütend machte.

...dann meldete sich der Hacker: Er habe nur die Technologie geschickt ausgenutzt und fühle sich nicht schuldig. Teile der Community gaben ihm sogar recht.

Eine sogenannte RobinHood-Truppe schaffte es aber 17 Millionen durch einen Gegen-Hack wieder zurückzubekommen.


ETHEREUM HARD-FORK

Dann wurde ein Hard-Fork, der den Angriff rückgängig macht aber in einer Abstimmung beschlossen. Gründe dafür waren sicherlich auch die Angst der Ethereum-Gründer bzw. -Community das der Hack auch einen Imageschaden  für Ethereum selber haben könnte.

Durch diesen Fork wurden der gehackten DAO die Ethers entzogen; daraus entstanden zwei Blockchains:

 - und zwar die ursprüngliche die als Ethereum Classic (ETC) weitergeführt wird und in der die DAO Gelder auch noch immer eingefroren sind

 - und einer neuen Blockchain in der dieser Vorfall zurückgenommen wurde und die weiterhin den Originalnamen Ethereum (ETH) trägt.


Die Ethereum Foundation hat anhand der Abstimmung der Community entschieden, ihre Entwicklungstätigkeit nur noch auf der abgespaltenen Blockchain die weiterhin Ethereum genannt wird weiterzuführen und sich nicht mehr mit Ethereum Classic zu beschäftigen.


ZUKUNFT:

Die erste Dezentrale Autonome Organisation scheiterte an einem kleinen Programmierfehler.
Kurzfristig wollte sich keiner mehr an einer DAO die Finger verbrennen und man fährt derzeit mit Smartcontracts eine Stufe kleiner dahin.

Die Idee der DAO ist aber nicht Tod und es arbeiten einige Firmen wie z.B. Aragon oder Colony an neuen Versionen und nennen diese auch lieber P2P-Firma als mit dem Namen DAO alte Wunden aufzureissen...


Das wars für heute über die spannende Geschichte der ersten DAO.



https://en.wikipedia.org/wiki/The_DAO_(organization)

https://ethereum.gitbooks.io/frontier-guide/

https://ethereum.org/dao

https://slock.it/

https://download.slock.it/public/DAO/WhitePaper.pdf

https://www.snobchain.com/blockchain/2235/

https://antwortenhier.me/q/In-einfachen-worten-wie-wurde-die-dao-gehackt-und-gelder-aus-ihr-entfernt-25928145579

https://medium.com/swlh/the-story-of-the-dao-its-history-and-consequences-71e6a8a551ee

Bekennerschreiben:

https://pastebin.com/CcGUBgDG

Forks:

https://www.ethereum.org/

https://ethereumclassic.org/

Zukunft:

https://www.btc-echo.de/die-dao-im-neuen-gewand-making-the-dao-great-again/

https://colony.io/

https://aragon.one/


https://www.minds.com/blog/view/904042026608390144


Ich bin über http://kryptokabinett.at , und ebenfalls über über Twitter und facebook erreichbar und würde mich über Likes und Kommentare freuen:

https://www.facebook.com/KryptoKabinett/

https://twitter.com/kryptokabinett


Alle bisherigen Podcastfolgen sind auf kryptokabinett.at abrufbar bzw. kann man den Podcast über folgenden RSS-Feed abonnieren:

http://feeds.soundcloud.com/users/soundcloud:users:336006123/sounds.rss


Nachtrag:

Der Podcast wurde im April 2018 aufgenommen und November 2018 transkribiert.

Viel Spaß beim Nachlesen!

...und haltet Eure Privatekeys sicher!!! :)