explicitClick to confirm you are 18+

Folge 17.1: EXCHANGE TOKEN

kryptokabinettApr 1, 2019, 1:13:37 PM
repeatthumb_upthumb_down

kryptokabinett.at ist ein Podcast/blog der sich an Anfänger und Neueinsteiger richtet.

Hallo!

Und Willkommen!

Das ist die Nachlese der 17. Folge des kryptokabinett.at-Podcasts zum Thema: Exchange-Tokens.

https://kryptokabinett.blogspot.com/2019/02/folge-17-exchange-token-in-der-17.html

In diesem ersten Post zur 17. Folge des Podcasts gibt es grundlegende Infos zu Exchange-Tokens:

Was sind überhaupt Exchange-Tokens, wozu brauchen wir diese und welche sind die bekanntesten?


WAS SIND EXCHANGE-TOKENS?

Welche Aufgaben ein Exchange hat ist klar: Ein Exchange bietet einen Handelsplatz zum Kauf/Verkauf von Coins und Tokens an und kassiert dafür Gebühren.

Ich habe in den Podcast-Folge 15 (CEX)  und Podcast-Folge 16 (DEX) ja bereits über zentralisierte und dezentralisierte Exchanges gesprochen.


Einige dieser Exchanges haben nun mit einer besonderen Art der Kundenbindung begonnen: Sie führten eigene Token ein – durchaus vergleichbar mit den Kundenrabattpunktesystemen vieler Einzelhandelsgeschäften – aber diese Token-Systeme gehen zum Teil weit darüber hinaus…


WAS IST DER NUTZEN VON EXCHANGE-TOKENS?

Exchange-Tokens sind also Tokens bzw. Coins die von Exchanges herausgegeben werden bzw. aber auch das technische Grundgerüst eines Exchanges bilden können.

Zumeist haben sie folgende Hauptzwecke:

- Die Gebühren (Fees) an den Exchanges lassen sich meist günstiger mit diesen Tokens bezahlen.

- Sie können auch als Rewards ausgezahlt werden: Beispielsweise bei großen Umsätzen oder um an den Profiten der Exchanges mitzupartizipieren. Dazu zählen auch Airdrops.

- Sie ermöglichen es sich als Investor an den Umsätzen von Exchanges zu beteiligen. Dazu zählen auch Buyback-Programme


GEBÜHREN (FEES)

Bei den meisten Exchanges werden die Fees entweder auf den Kurs aufgeschlagen oder werden von den Coins die man sich gerade gekauft hat abgezogen.

Das ist oft lästig wenn man eine bestimmte Summe kaufen möchte und vergisst die Fee miteinzuberechnen – diese fehlt einem dann am Ende wenn man seine Coins gutgeschrieben bekommt.

Oder es bleiben manchmal kleine Reste von verschiedenen Transaktion übrig – zu gering da sie weniger als die Gebühren für einen Withdrawl betragen– es gibt Exchanges wie Binance die diese Reste aber einfach mit einem Klick in ihren eigenen BNB-Token umwandeln können.

Über den Exchange-token bieten viele Exchanges nun günstigere Fees an – es sind Rabatte bis zu 50% locker drinnen.


REWARDS

Es gibt Exchanges die als besonderes Kundenbindungsprogramm nicht nur günstigere fees anbieten – sondern überdies ihren besten Kunden Rewards auszahlen: Das können beispielsweise Anteile an den verdienten Fees sein.


AIRDROPS

Ein beliebtes Mittel ist es auch an die Halter der Exchange-Tokens Airdrops auszuschütten.


INFO: WAS IST EIN AIRDROP?

Ein Airdrop ist ein Werbegeschenk in Form von Gratis-Tokens.

Die Firma verteilt diese als Werbung weiter um somit die Bekanntheit und Reichweite seiner neuen Token zu erhöhen – hier mit Hilfe des jeweiligen Exchanges der diesen Airdrop gleichzeitig dazu nutzt die Halter seiner Exchange-Token einen zusätzlichen Reward zu schenken.


COIN-BUYBACK

Es gibt bei einigen Exchanges buyback-Programme: Hier werden Coins vom Exchange zurückgekauft und zumeist verbrannt z.B. um einer Inflation vorzubeugen oder frühere Investoren aus einer ICO rauszukaufen.

Das ist natürlich auch ein mögliches Investment: zumeist bietet der Exchange gute Kurse dafür an und man kann wenn man günstig eingekauft hat einen Profit herausschlagen.


COIN-LISTING

Als Tokenhalter hat man auch bei einigen Exchanges die Möglichkeit mittels dem Stimmgewicht seiner gehaltenen Tokens beim Listen bestimmter Coins mitzuwirken.

https://briandcolwell.com/2018/08/comparing-crypto-exchange-tokens-part-2-token-utility/.html


WARUM SIND EXCHANGE-TOKENS EIN INTERESSANTES INVESTMENT?

Wie schon zuvor erwähnt bieten Exchange-Token nicht nur einfach die Möglichkeit von günstigen Transaktionen an – sie ermöglichen es unterschiedlich – je nach Exchange – an den Umsätzen des Exchanges mitzuprofitieren.

Viele Exchanges verteilen auch einen Teil ihrer eingenommenen Fees wieder an die Halter der Exchange-Tokens.

Somit profitiert man direkt am Geschäft des Exchanges und bei steigenden Umsätzen bzw. Transaktionszahlen ergeben sich hier gute Möglichkeiten Rewards oder auch Airdrops zu erhalten – aber auch bei den buyback-Programmen gibt es oft sehr gute Kurse die Gewinn versprechen.


Im Zweite Post geht es um die Technik hinter den Exchange-Token






ALLGEMEINE INFOS ÜBER EXCHANGE-TOKENS

https://bitcoinexchangeguide.com/top-10-cryptocurrency-exchanges-with-native-coins-tokens-or-shares/

https://blog.coinfi.com/11-cryptocurrency-exchange-tokens-ranked-by-tvev-ratio/

https://hackernoon.com/the-utility-of-exchange-tokens-f5ef050c8c92

https://briandcolwell.com/2018/07/comparing-crypto-exchange-tokens-part-1-exchange-basics/.html

https://briandcolwell.com/2018/08/comparing-crypto-exchange-tokens-part-2-token-utility/.html


Übersicht über die Exchanges 24h:

https://coinmarketcap.com/exchanges/volume/24-hour/



https://www.minds.com/blog/view/904042026608390144



Ich bin über http://kryptokabinett.at , und ebenfalls über über Twitter und facebook erreichbar und würde mich über Likes und Kommentare freuen:

https://www.facebook.com/KryptoKabinett/

https://twitter.com/kryptokabinett



Alle bisherigen Podcastfolgen sind auf kryptokabinett.at abrufbar bzw. kann man den Podcast über folgenden RSS-Feed abonnieren:

http://feeds.soundcloud.com/users/soundcloud:users:336006123/sounds.rss



NACHTRAG

Der Podcast wurde im Jänner 2019 aufgenommen und im März 2019 transkribiert.


VIEL SPASS BEI DER NACHLESE!

...und haltet Eure Privatekeys sicher!!! :)