explicitClick to confirm you are 18+

Folge 8.1: SEGWIT

kryptokabinettOct 30, 2019, 12:32:04 PM
repeatthumb_upthumb_down

kryptokabinett.at ist ein Podcast/blog der sich an Anfänger und Neueinsteiger richtet.

Hallo!

...und Willkommen!

Das ist die Nachlese der achten Folge des kryptokabinett.at-Podcasts zum Thema: SegWit

PODCAST:

https://kryptokabinett.blogspot.com/2018/02/folge-8-segwit-in-der-achten-folge-des.html

In diesem Post zur 8. Folge des Podcasts gibt es grundlegende Infos zu Erweiterung der Bitcoin-Blockchain um SegWit welches die Grundlage für das Lightning-Netzwerk bildet.


SEGWIT

Die große Skalierungsdebatte die in den letzten Wochen , eigentlich Monaten stattfand IST das Riesenthema. (Nachtrag: Ende 2017 bis Feb 2018)

Die Liste der noch nicht durchgeführten Transaktionen wurde immer länger und länger. Und wer eine schnelle Transaktion benötigte durfte eine immer höher steigende Fee bezahlen.

Die Kosten steigerten sich schnell auf mehrere Dutzend Euros und wer mal schnell Bitcoins im Wert von vielleicht 100€ weitersenden wollte und im schlechtesten Fall die Hälfte davon auf die Transaktionsgebühren entfielen hatte keine Freude mehr mit der Welt der Kryptpwährungen.

Die durchschnittlich 7 Transaktionen/Sekunde waren weit zuwenig um den Ansturm der in der 2. Hälfte von 2017 über das Bitcoin-Netzwerk hereinbrach unter Kontrolle zu halten.

Heute möchte ich Euch von den Bemühungen der Community erzählen die diese Problem angehen und wohl im Laufe des heurigen Jahres (2018) erledigen werden:

Diese Folge ist eigentlich die Vorgeschichte zur Folge 7 mit dem Lightning-Netzwerk.

Zur besseren Verständniss des Ganzen erzähle ich hier kurz darüber:

Zuerst einemal ein bisschen aus der Vergangenheit Grundlagenwissen herausholen:

Anfang 2017 gab es in der Bitcoin-Community einen Streit da die vermehrten Transaktionen im Bitcoin-Netzwerk ein Problem wurden. Es gab grob gesagt zwei Gruppen:

Die einen wollten die Aktivierung des Lightning-Netzwerks und den anderen war eine schlichte Vergrößerung der Blockgröße auf 2, 4 oder sogar 8MB/Block ausreichend.

Im sogenannten New Yorker Agreement wurde damals ein Kompromiss gefunden:
die Aktivierung von SegWit (Grundlage für das Lightning Network) und die Erhöhung auf 2MB Blockgröße.


Zuerst wurde Mitte 2017 SegWit in der Blockchain von Bitcoin aktiviert:

WAS IST SEGWIT?

Zuerst das Grundproblem: ...die Bitcoin-Blockchain nimmt immer mehr und mehr Transaktionen auf. Die SegWit-Erweiterung soll nun die 1MB-Begrenzung eines Blockes insofern aufheben als das :

- die Transaktionen durch Datenauslagerung weniger Platz benötigen

- das Limit der Blockgröße erhöht und

- die Implementierung einer Second-Layer-Lösung (z.B. Lightning) ermöglicht.


Bei SegWit (Segregated Witness) handelt es sich um eine Datenstruktur, welche die bisherige von Bitcoin ergänzt:

SegWit erhöht das Limit der Blockgröße indem jedem Block, neben dem durch die Transaktionen gebildeten Merkle Tree (die die Blockchain bildet), ein neuer “Witness”-Tree zur Seite gestellt wird.

Dieser Weissheits-Teil enthält alle Daten, mit denen die Validität einer Transaktion überprüft werden kann, aber nicht die Effekte einer Transaktion.

Mit dem Witness lassen sich nun Transaktionen mit zwei Transaktions-IDs beschreiben: einer bekannten und auch bisher genutzten und ein zweiter, welche weitere Daten dazu enthält.


Wozu ein weiterer Datenblock?


Folgende Gründe gibt es dafür:

Blockgröße effektiver nutzen

Zum Einen kann die Größe der Witness-Daten zum Teil bei der Berechnung der Blockgröße ignoriert werden, was effektiv die Anzahl der Transaktionen, welche in einem Block gespeichert werden können, erhöht.
Eine Blocksize-Erhöhung ohne Erhöhung der Blockgröße, sozusagen:
...dabei ist eine alte Nicht-SegWit-Transaktion mit einem Wert von 4 gewichtet, während neue SegWit-Transaktionen ein weitaus kleineres Gewicht von 0,25 haben.


Arbeiten mit unbestätigten Transaktionen

Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass mit unbestätigten Transaktionen bedenkenlos gearbeitet werden kann. Das dient nicht nur einfach der Sicherheit des Netzes, sondern ebnet auch den Weg für das Lightning Network, einer Möglichkeit, off-chain Transaktionen fälschungssicher zu übertragen. Doch dazu später mehr.


Kein Warten auf Bestätigungen

Außerdem wird damit das Vertrauen in eine getätigte Transaktion erhöht – das Warten auf mehrere Bestätigungen ist dank Segregated Witness dann nicht mehr so erforderlich.


Erweiterung von Script

Schließlich ermöglicht SegWit eine Erweiterung von Script, der Skriptsprache von Bitcoin, ohne dass es eine Hard Fork benötigt.Das ist eine äußerst spannende Entwicklung, da durch diese vergleichsweise einfache Erweiterungsmöglichkeit des Bitcoin-Protokolls der Weg für Smart Contracts oder Side Chains offensteht.


Bitcoin Cash-Fork

Ein Teil des Netzwerks aktivierte Segwit bis zum 1.August 2017 nicht und forkte damit vom Bitcoin-Netzwerk ab: Das war die Entstehung des Bitcoin Cash mit 8MB Blocksize.



Im November 2017 sollte nun eigentlich SegWitx2 aktiviert werden.

WAS SEGWIT2X?

Dieser sollte jetzt planmässig die Blockgröße auf 2MB erhöhen. Jedoch aktivierten nur 30% der Miner diese Erweiterung. Grund dafür waren weiterhin Streitigkeiten in der Community.

Diese 30% spalten sich ebenfalls als Fork ab und es entstand Bitcoin2X (B2X) welches SegWit mit der 2MB-Erhöhung durchführte.
Bitcoin2X hat auch schneller Blockzeiten von 2,5min und hat noch weitere Verbesserungen wie zksnark (für Privacy), smartcontracts und weiters mitbekommen.


Die , wie ich finde - technisch zurückbleibende Bitcoin-Blockchain erlebte nun, da mit den Forks die Streitigkeiten in der Community erledigt war den spektakulären Aufschwung bis zu Weihnachten 2017.

Wo sich dann der Fiat-Preis des Bitcoins dann doch wieder mit einem Dip beruhigte und dann Jänner/Februar 2018 mit einem ziemlichen Preisverfall durch den üblichen Neujahresdip, zusammen mit neuen Regulierungsgerüchten diverser Regierungen und auch spektakulären Problemen mit einigen Exchanges (hervorgerufen durch Überlastung) aber auch einigen späktakulären Hacks erfuhr.

Da in so einem ereignissreichen Zeitraum auch sehr viele Krypto-Neulinge bei hohen Fiat-Preisen eingestiegen sind und dann viele Hals über Kopf mit Verlusten gleich wieder ausgestiegen sind hat den Preissturz geradzu angetrieben.

Das war kurze zu SegWit – die die Basis für das Lightning Netzwerk bildet. Das nächste halbe Jahr wird zeigen ob dieses wie erwartet angenommen wird:

Dazu gehört natürlich auch der benötigte Umstieg auf neue SEGWIT-Adressen - nicht nur durch uns User sondern vor allem auch durch die Exchanges.

Denn erst wenn alle Wallets auf die neuen SegWit-Adressen umgestellt haben können wir die Vorzüge von SegWit auch wirklich nutzen. Geringere Transaktionskosten und wir unterstützen das Bitcoin-Netzwerk auch damit da die Transaktionen weniger Platz in den Blöcken benötigen.

Derzeit haben noch manche Wallets Probleme bei der Umsetzung und man kann derzeit nicht so einfach seine alte Adresse in eine neue SegWit-Adresse umwandeln. Also macht euch zuerst schlau ob eure Lieblingswallets schon SegWit-Adressen nutzen und legt Euch dann am besten eine neue Wallet mit SegWit an und bucht eure Coins dann auf die neuen Adressen um!

Ich erwarte in den nächsten Monaten noch viele Neuerungen bei Wallets um dann ebenso einfach einen Lightningchannel zu eröffnen wie man eine normale Transaktion eröffnet.




https://en.wikipedia.org/wiki/Merkle_tree

https://www.btc-echo.de/was-ist-segregated-witness/

https://www.btc-echo.de/warum-die-segwit-aktivierung-bisher-nicht-viel-veraendert-hat/

https://en.wikipedia.org/wiki/SegWit

https://www.btc-echo.de/was-ist-bitcoin-cash/

https://en.wikipedia.org/wiki/Bitcoin_Cash

https://www.btc-echo.de/segwit-segwit2x-uasf-was-ist-das-teil-1/

https://www.btc-echo.de/coinbase-wird-segwit2x-b2x-als-altcoin-listen/

https://b2x-segwit.io/

https://bitcoinexchangeguide.com/bitcoin-btc-bitcoin-cash-bch-bitcoin-gold-btg-hard-fork-blockchains/



https://www.minds.com/blog/view/904042026608390144



Ich bin über http://kryptokabinett.at , und ebenfalls über über Twitter und facebook erreichbar und würde mich über Likes und Kommentare freuen:

https://www.facebook.com/KryptoKabinett/

https://twitter.com/kryptokabinett


Alle bisherigen Podcastfolgen sind auf kryptokabinett.at abrufbar bzw. kann man den Podcast über folgenden RSS-Feed abonnieren:

http://feeds.soundcloud.com/users/soundcloud:users:336006123/sounds.rss


Nachtrag:

Der Podcast wurde im November 2017 aufgenommen und Oktober 2018 transkribiert.

Viel Spaß beim Nachlesen!

...und haltet Eure Privatekeys sicher!!! :)